Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt

Aktuelles

Foto: Yvonne Most
19.02.2018
Jetzt online! Gendercampus Sachsen-Anhalt
Die Online-Plattform gendercampus Sachsen-Anhalt möchte Veranstaltungen, Aktionen, Weiterbildungsangebote und Initiativen präsentieren und sichtbar machen, die sich mit Gender, Genderforschung, Geschlechtergerechtigkeit, Chancengleichheit und Feminismus befassen. Damit wollen wir zum einen die Bandbreite des Engagements für Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit in Sachsen-Anhalt sichtbar machen, Akteur*innen noch stärker vernetzen und eine Öffentlichkeit auch für kleinere Initiativen etc. schaffen. mehr...
15.02.2018
Deutscher Juristinnenbund zum Entwurf für einen Koalitionsvertrag: Hoffnungen auf konkrete Verbesserungen haben sich nur begrenzt erfüllt
»Unsere Hoffnungen auf Verbesserungen im Bereich der Gleichstellungspolitik haben sich nur sehr begrenzt erfüllt. Der Entwurf für den Koalitionsvertrag setzt wichtige Akzente für Fortschritte in der Gleichstellungspolitik. Gleichzeitig werden zentrale Aspekte vernachlässigt«, so die Präsidentin des Deutschen Juristinnenbunds e.V. (djb) Prof. Dr. Maria Wersig. Der djb hatte bereits das Sondierungspapier für einen Koalitionsvertrag kritisiert und konkretere Maßnahmen in wesentlichen Bereichen der Gleichstellungspolitik eingefordert. mehr...
01.02.2018
Istanbul-Konvention tritt heute in Kraft - Aktionsplan gefordert
Anlässlich des Inkrafttretens der Istanbul-Konvention fordert u.a. der Juristinnenbund einen Aktionsplan von Bund und Ländern zur wirksamen Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen. Hierzu veröffentlichte der djb die folgende Pressemitteilung:"Morgen tritt die von Deutschland ratifizierte Istanbul-Konvention als Bundesrecht in Kraft", so Prof. Dr. Maria Wersig, Präsidentin des Deutschen Juristinnenbunds e.V. (djb). "Jetzt muss sie umgesetzt werden!" mehr...
30.01.2017
Gleichstellungsindex 2017 - Frauen in Führungspositionen in den obersten Bundesbehörden fehlen
In den obersten Bundesbehörden fehlen Frauen in Führungspositionen, auch wenn die Zahl weiblicher Führungskräfte wächst – wie der Gleichstellungsindex 2017 zeigt. Der Gleichstellungsindex misst jährlich die Geschlechteranteile von Führungspositionen in den Bundesbehörden und wird vom Statistischen Bundesamt heute (Montag) im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend veröffentlicht. Bundesfrauenministerin Dr. Katarina Barley betont: „Wir haben viele engagierte und gute Frauen, das muss sich auch noch mehr in den Spitzenpositionen widerspiegeln. Dem öffentlichen Dienst kommt für die Gleichstellung von Frauen und Männern eine Vorbildfunktion zu. Das gilt für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in Leitungsfunktionen ebenso wie für die Übernahme von Führungsaufgaben in Teilzeit.“ mehr...
24.01.2018
Treffen der Landesfrauenräte mit dem Deutschen Frauenrat
Gestern trafen sich die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen der Landesfrauenräte mit der Geschäftsführerin, Dr. Nordmann, des Deutschen Frauenrates. Dieses Treffen war das erste in dieser Art und diente dazu, gemeinsam auszuloten, welche Synergien sich für die Zukunft bilden lassen. In einem offenen und sehr anregendem Gespräch wurden zunächst die jeweiligen Arbeitsstrukturen und Kommunikationswege dargestellt. Vor allem die große Vielfalt in der Arbeit der Landesfrauenräte, aber auch die stark unterschiedlichen Arbeitsweisen zeigten, wie vielfältig in den einzelnen Bundesländern frauenpolitische Arbeit auf Landesebene geleistet wird. mehr...
23.01.2018
One Billion Rising 2018
"Jede 3. Frau weltweit war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. Jede 3. Frau, das sind eine Milliarde Frauen (one billion), denen Gewalt angetan wird … ein unfassbares Gräuel.", so die Aussage auf der offiziellen Internetseite One Billion Rising Deutschland. Am 14. Februar läd der V-Day eine Milliarde Frauen dazu ein, raus zu gehen, zu tanzen und sich zu erheben, um das Ende dieser Gewalt zu fordern. Eine Milliarde Frauen – und Männer – überall auf der Welt. Wir zeigen der Welt unsere kollektive Stärke und unsere globale Solidarität über alle Grenzen hinweg. Zeig auch Du der Welt am 14. Februar, wie EINE MILLIARDE aussieht. Am 14. Februar sieht sie aus wie eine REVOLUTION. mehr...
23.01.2018
Wanderausstellung "Mütter des Grundgesetzes" mit Landesfrauenrat in Sachsen-Anhalt unterwegs
Das Jahr 2018 steht im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt unter dem Motto "100 Jahre Frauenwahlrecht". Ab Februar zeigt der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt gemeinsam mit verschiedenen frauenpolitischen Akteur*innen die Wanderausstellung der eaf "Mütter des Grundgesetzes" im Land. Frauen und Männer sind gleichberechtigt“ – so lautet Artikel 3, Absatz 2 des Grundgesetzes. Formuliert wurde damit im Jahr 1949 ein Programm, nicht eine Aussage über die Realität. Seiner Verankerung im Grundgesetz gingen heftige Diskussionen voraus. Ohne das Engagement der vier Frauen im Parlamentarischen Rat und der vielen Frauen, die sich in der Öffentlichkeit für die volle Gleichberechtigung stark machten, wäre es zu dieser Formulierung nicht gekommen. mehr...
17.01.2018
Deutsches Institut für Menschenrechte empfiehlt Nationalen Aktionsplan zur Istanbul-Konvention
Berlin. Zum Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen am 25. November 2017 erklärt das Deutsche Institut für Menschenrechte: "Am 1. Februar 2018 tritt die Konvention des Europarates gegen Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt, die sogenannte Istanbul-Konvention, für Deutschland in Kraft. Die Konvention gibt Staat und Zivilgesellschaft alle nötigen Vorgaben an die Hand, um Frauen effektiver vor Gewalt zu schützen und ihre Rechte zu gewährleisten. mehr...
17.01.2018
Ehrenamt als Schwerpunktthema im Deutschen Frauenrat 2018
Die Delegierten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) im Deutschen Frauenrat (DF) haben auf einer Sitzung im Dezember in Koblenz vereinbart, das Thema "Ehrenamt" gemeinsam mit anderen Mitgliedsorganisationen des DF als Themenschwerpunkt in die Mitgliederversammlung des Frauenrates im Juni einzubringen und "dabei die große Expertise des DOSB nutzbar (zu) machen". mehr...
17.01.2018
Kinderarmut als Schwerpunkt des DKHW Kinderreports 2018
Das Thema "Kinderarmut" wird Schwerpunktthema des "Kinderreports 2018" sein, den das Deutsche Kinderhilfswerk Anfang des Jahres vorstellen will. Dies hat DKHW-Präsident Thomas Krüger zum Jahreswechsel in Berlin angekündigt. In dem Report werde es "um die Frage gehen, was die Ursachen von Kinderarmut in Deutschland sind, wie die Aktivitäten von Staat und Gesellschaft, um Kinderarmut zu bekämpfen, bewertet werden und wie einkommensschwache Familien mit Kindern am besten unterstützt werden können". mehr...