Beitragsseiten

 Eine erste frauenpolitische Auswertung der Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt

Der neue Landtag ist gewählt. Das vorläufige amtliche Ergebnis steht. In den zukünftigen Landtag zieht die CDU als stärkste Partei ein. Sie erreichte 37 Prozent der abgegebenen Stimmen. Die AfD erhielt knapp 21 Prozent der Stimmen. Auf die Parteien DIE LINKE entfielen 11 Prozent, SPD 8,4 Prozent und BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN knapp 6 Prozent der Stimmen. Die FDP schaffte den Wiedereinzug in den Landtag von Sachsen-Anhalt mit 6,4 Prozent. 

Vorläufige Sitzverteilung:

LTW 2021 Sitzverteilung

 Quelle: Landeswahlleiterin
 
Frauenenteil im zukünftigen Landtag
 
Schaut man sich die Verteilung der Sitze nach Geschlecht an, so kommt der zukünftige Landtag mit insgesamt 97 Sitzen auf einen Frauenanteil von knapp 28 Prozent und damit auf eine Erhöhung im Vergleich zur Landtagswahl 2016. Schaut man sich die Parteien an, so erreicht die CDU einen Frauenanteil von 22,5 Prozent (9/40), die AfD von 9 Prozent (2/22), DIE LINKE von 50 Prozent (6/12), SPD von 55,6 Prozent (6/9), BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN ebenfalls 50 Prozent (3/6) und die FDP von 28,6 Prozent (2/7). 
 
 
Diese Seite wird regelmäßig ergänzt und aktualisiert.